Eidg. dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-expertin HFP

als PDF exportierendownload-pdf

Elektroinstallations- und Sicherheitsexpertinnen/-experten arbeiten in der Regel in ihrem eigenen Unternehmen. Sie verantworten ihr Handlen gegenüber der Kundschaft, den Mitarbeitenden, den Behörden und der Öffentlichkeit. Sie realisieren Konzepte und Projekte unter ökonomischen und ökologischen Aspekten. Sie analysieren und bewerten technische sowie gesellschaftliche Entwicklungen. Ein wesentlicher Aufgabenbereich ist der Einsatz, die Führung und die Ausbildung von Mitarbeitenden. Sie verstehen komplexe Zusammenhänge in ihrer Branche und verknüpfen ihre eigenen Fachgebiete mit denjenigen der verwandten Branchen.

Diplomierte Elektroinstallations- und Sicherheitsexpertinnen/-experten sind fachkundig im Installationsbereich gemäss der Niederspannungs-Installationsverordnung (NIV)

Dieser Kurs ist geeignet für:

  • Inhaber/-in Fachausweis als Elektro-Projektleiter/-in Sicherheit und Installation oder Planung
  • Gleichwertige Ausbildung

Inhalt

  • Projektführung ll
  • Planung und technische Bearbeitung ll
  • Installations- und Sicherheitsexpertise
  • Unternehmensführung
  • Diplomarbeit; 25 - 30 Seiten Inhalt

                                                                                                                                                                                                                                 

Teilnehmende

Maximal 24 pro Kurs

Dauer

1 1/2 Tage pro Woche, während 3 Semestern

Zeiten

 

Tageskurs:     08.00 - 17.00 Uhr

Abendkurs:    17.30 - 21.30 Uhr

 

Lehrgangsleiter

 

EBZ-Fachdozenten / 

 

Anmeldung

Bis einen Monat vor Kursbeginn. Die Anmeldungen werden in der eingegangenen Reihenfolge berücksichtigt

 

Preis exkl. Verpflegung

Für alle Teilnehmenden, exkl. MwSt.

CHF 6 x 2'400.00

 

Im Preis nicht inbegriffen:

  • Modulprüfungen 
  • Lehrmittel
  • Betreuung Diplomarbeit
  • Gebühren EIT.swiss-Berufsprüfung
  • Nachprüfungen werden separat in Rechnung gestellt
  • Reise- und Verpflegungskosten

 

Subventionen

 

 

Die Paritätische Kommission Zürich (www.pkzh.org) wird diesen Lehrgang mit Fr. 3'700.00 unterstützen. Zudem erhalten Sie vom Bund eine Rückvergütung von 50 % der Kurskosten nach Absolvieren der EIT.swiss-Prüfung.

Link zu den PK Rückerstattungsbeträgen

 

 Kurs-Nr.

HFP-2101K

 

 

 

Start Montag 04. Januar 2021

während 3 Semestern, Montagabend und Donnerstag ganzer Tag